Schülermannschaften überzeugen bei Kreispokalendrunde

Am 06.12.2008 fand in Klarenthal die Kreispokalendrunde statt. Der VfR Wiesbaden trat in der Klasse Schüler-A mit Max Kaiser, Paul Kaiser und Arne Kaps an. Bei den B-Schülern lautete die Aufstellung Kui Qiu, Adem Alimovic und Diturim Jonuzi.

A-Schüler gewinnen Titel

Die A-Schüler des VfR-Wiesbaden sind frisch gebackener Herbstmeister und gingen somit als Favorit in die Endrunde. Dieser Favoritenrolle wurde die Mannschaft in toller Manier gerecht.

Im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Bierstadt gelang ein 4:1 Sieg. Max, Paul und Arne gewannen ihre Einzel. Es musste lediglich das Doppel abgegeben werden.

Im Finale traf man auf eine starke aufspielende Mannschaft aus Nordenstadt. Die ersten beiden Partien waren äußerst umkämpft. Max lag bereits 0:2 Sätze hinten, konnte dann aber mehr Sicherheit in sein Spiel bringen und letztlich noch 3:2 gewinnen. Für Paul verlief es nicht so erfreulich. Er musste sich seinem Gegner knapp 2:3 geschlagen geben. Anschließend gelang es Arne durch einen 3:1 Sieg die Mannschaft in Führung zu bringen. Er zeigte eine sehr konzentrierte Leistung und verleitete seinen Gegner immer wieder zu Fehlern. Das Doppel wurde ebenfalls mit 3:1 Sätzen gewonnen, so dass vor den weiteren Einzelspielen eine 3:1 Führung feststand und nur noch ein weiterer Sieg zum Titelgewinn benötigt wurde. Nun traten Max und Paul zeitgleich gegen ihren Nordenstädter Kontrahenten an. Paul hatte die knappe Niederlage gut erdaut und gewann sein zweites Spiel im Eiltempo 3:0. Der Titelgewinn stand damit fest und das Spiel von Max war nur bzgl. der Höhe des Sieges von Bedeutung. Am Ende war der VfR Wiesbaden mit 4:2 Siegen über den TuS Nordenstadt erfolgreich und stand als Kreispokalsieger fest.

B-Schüler erreichen ausgezeichneten 2. Platz

Zunächst ist zu erwähnen, dass Kui, Adem und Diturim dieses Jahr ihre erste Wettkampfsaison spielen, so dass sie oftmals gegen Spieler mit mehr Erfahrung antreten. Die drei wussten in der Meisterschaftsrunde bereits zu überzeugen undz eigten auch bei der Kreispokalendrunde tolle Leistungen.

Im Halbfinale spielten die B-Schüler des VfR gegen Auringen. Die Mannschaft aus Auringen trat nur mit zwei Spielern an, was die Aufgabe selbstverständlich erleichterte, aber einen Sieg noch lange nicht garantierte. Denn insbesondere die Nummer eins der Gegner (Janis Bothe) hatte mit einer 17:3 Bilanz in der Meisterschaftsrunde seine Stärke bereits bewiesen. In den ersten Einzeln zeigte sich aber bereits die gute Form der VfR-Akteure. Adem musste sich zwar nach gutem Spiel knapp mit 3:2 geschlagen geben, Kui ließ seinem Gegner aber keine Chance und gewann glatt mit 3:0 Sätzen. Nachdem das dritte Einzel kampflos für uns gewertet wurde, ging man mit einer 2:1 Führung in das Doppel, welches klar mit 3:0 gewonnen wurde. Anschließend zeigte Kui schönes Offensivtischtennis und letzte sich mit 3:2 Sätzen gegen Janis Bothe durch, womit der 4:1 Halbfinalsieg feststand.

Gegner im Finale war die B-Schülermannschaft des TuS Nordenstadt. Aufgrund der Ergebnisse der Meisterschaftsrunde ging der TuS Nordenstadt als Favorit in das Finale. Zunächst trat Adem gegen die Nr. 1 der Gegner an und musste dieser zu einem 3:0 Sieg gratulieren. Anschließend konnte Kui sein Einzel gewinn und glich zum 1:1 aus. Nachdem aber in der Folge Diturim sein Einzel und Adem gemeinsam mit Kui das Doppel verloren, lagen wir 3:1 zurück. Im nächsten Einzel besiegte Kui die gegnerische Eins mit 3:2 Sätzen und blieb somit im Einzel währen der gesamtem Endrunde ungeschlagen. Bei seinen Siegen gefiel besonders, dass er stets versuchte durch mutiges Topspinnspiel zum Erfolg zu gelangen. Im nächsten und leider letzen Einzel trat Adem an. Nach gutem Spiel unterlag er seinem Gegner knapp, womit da Finale entschieden war. Auch wenn es zum Sieg nicht ganz reichte, so ist der zweite Platz für unsere Jüngsten als toller Erfolg einzustufen.

Herzlichen Glückwunsch unseren Teams!

Schreibe einen Kommentar