Ein Sieger und viele tolle Platzierungen bei der Kreisendrangliste

Am 6. und 7. März fand in Biebrich die Kreisendrangliste statt. Für diese hatten sich zahlreiche Spieler des VfR Wiesbaden durch ihr gutes Abschneiden bei der Vorrangsliste qualifiziert. Leider fielen einige unserer Spieler krankheitsbedingt aus, so dass man nicht in jeder Altersklasse die stärksten Akteure an den Start schicken konnte.

 

Max und Jann bei der Jugend auf dem Siegerpodest!

In der Jugendkonkurrenz wurden zunächst in vier Vorrundengruppen gespielt, wobei sich die ersten Drei jeder Gruppe für die anschießende Rangliste qualifizierten. In dieser traten die 12 Teilnehmer im System „Jeder gegen Jeden“ gegeneinander an, was eine erhebliche Anstrengung bedeutete, mit der nicht jeder gleichermaßen gut zurecht kam. Der VfR Wiesbaden stellte fünf der zwölf Endranglistenteilnehmer und war somit am häufigsten vertreten. Die andern Vereine stellten maximal zwei Teilnehmer. Nach zähem Ringen lauteten die Platzierungen: 2. Max Häger, 3. Jann Mertens, 6. Kui Qiu, 7. Benedikt Zens, 12. Leo Röhlke. Insgesamt also ein hervorragendes Abschneiden, wobei zu erwähnen ist, dass Leo durch eine in der Vorrunde zugezogene Verletzung an einem besseren Abschneiden gehindert wurde und Benedikt erstmal nach längerer Verletzungspause wieder am Wettkampfgeschehen teilnahm.

Kui Qiu gewinnt die A-Schüler-Rangliste!

Nachdem Paul Kaiser aufgrund einer Bronchitis und auch Leo Röhlke aufgrund der bereits erwähnten Verletzung am Sonntag bei den A-Schülern nicht antreten konnten, fielen zwei favorisiert Spieler des VfR Wiesbaden aus. Es lag somit an Kui Qiu für ein Topplatzierung zu sorgen. Dieser Rolle wurde er vollends gerecht, denn er gewann die Konkurrenz. Der Sieg von Kui ist umso bemerkenswerter, als er noch B-Schüler ist und er bei den A-Schülern auch gegen zwei Jahre älter Gegner antrat. Ebenfalls unter die Besten schaffte es Arne Kaps, der in der Endabrechnung Platz 10 belegte. Arne lieferte sich zahlreiche knappe Fünfsatzspiele mit seinen Kontrahenten. Mit etwas mehr Glück wären für ihn eine
noch bessere Platzierung und die Qualifikation zur Bezirksvorrangliste möglich gewesen.

Bei den B-Schülern schaffen drei VfR-Spieler die Qualifikation zur
Bezirksvorrangliste!

Bei den B-Schülern stellte der VfR Wiesbaden trotz der Absagen von Adem Alimovic und Houssam El-Mahyaoui das größte Kontingent. Kui Qiu war aufgrund seiner guten Ergebnisse des Vorjahres von der Kreisendrangliste der B-Schüler freigestellt, so dass andere die Möglichkeit erhielten, um den Titel zu spielen. Die VfR-Spieler wussten insgesamt zu überzeugen. Diturim Jonuzi belegte den dritten Platz. Sebastian Niemczik wurde Vierter. Der fünfte Platz ging an Leonard Meinzinger und Danial Hemati erreichte Platz Acht. Diturim hätte aufgrund seiner Spielstärke sicherlich noch etwas weiter vorne landen können. Sebastian überzeugte vollständig, da es sich um seine erste Rangliste handelte und er sich direkt für die Bezirksvorrangliste qualifizierte. Leonard begann die Rangliste sehr stark und spielte gutes Tischtennis. Er musste dann aber einer Erkältung Tribut zollen und gegen Ende der Rangliste merkte man ihm an, dass die Kräfte schwanden. Danial als C-Schüler benötigt noch etwas mehr Schlaghärte, um bei den B-Schülern noch weiter vorne zu landen.

Danial Hemati bei den C-Schülern auf Platz 2!

Houssam El-Mahyaoui gewann letztes Jahr bereits die C-Schüler-Kreisendrangliste und war daher dieses Jahr freigestellt. Danial Hemati war somit der einzige Teilnehmer des VfR Wiesbaden in der Konkurrenz der Jüngsten. Er erreichte einen hervorragenden 2. Platz und wird gemeinsam mit Houssam an der Bezirksvorrangliste teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar